Goldenes Brett 2012

Auch bei unlesbar.de finden sich ja immer wieder auch Verweise auf abstruse Theorien. Deswegen verweisen wir gern auf einen Wettbewerb in Österreich, der allerdings für den gesamten deutschsprachigen Raum veranstaltet wird: Das Brett vor dem Kopf wird bei der Person vergoldet, die im vergangenen Jahr den „irrwitzigsten Unfug“ verbreitet hat.

Bis zum 12. Oktober können Vorschläge an die Gesellschaft für Kritisches Denken auf goldenesbrett.at übermittelt werden. Der Preis wird dann am 19. Oktober im Naturhistorischen Museum in Wien verliehen.

Kriterien für die Jury, der unter anderem auch Mario Sixtus angehört, werden der „Grad der Abwegigkeit“, die „Kritikresistenz“, das „kommerzielle Interesse“, der „Aktionsradius“, sowie die „Pseudowissenschaftlichkeit“, das „Gefahrenpotenzial“ und das „Wirkungsspektrum“ sein.

Im Vorjahr gewann übrigens Peter-Arthur Straubinger: „Es gibt Menschen, die auf Essen und Trinken verzichten und sich nur von “feinstofflicher Energie” bzw. “Licht” ernähren – diese Behauptung vertritt P. A. Straubinger in seinem Kinofilm“, heißt es unter anderem in der Urteilsbegründung, vertiefendes dazu gibt es bei scienceblogs.de.

» Liste der aktuellen Nominierungen

Mein Favorit ist übrigens die bereits nominierte Europa Universität Viadrina, von den scienceblogs und beispielsweise sueddeutsche.de auch das Hogwarts an der Oder genannt.

Share

Über Christian Ciemalla

"Als Gründer des Projekts handball-world.com bin ich über die Jahre mit dem Web verwachsen..." Mehr: ciemalla.de oder twitter.com/ciemalla
Dieser Beitrag wurde unter Notizen, Wissen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Goldenes Brett 2012

  1. fatmike182 sagt:

    Ich bin schon gespannt, welche Absurditäten in dem Jahr eingereicht werden!
    Vor allem Produkte, denen man anmerkt, dass man oft nichtmal besonders kreativ sein, oder eine schlüssige haben muss, sind da besondere Alarmzeichen. Aus dieser Kategorie zb das simple Holzbrett um >300€ http://www.detoxshop.de/product_info.php/info/p325_aetherquelle_ferrum_iv.html/HHGsid/404456954b66e396190e92e165ff5b09

    BTW: die Organisation des Preises ist zwar in Ö ansässig, Zielpublikum ist aber der gesamte deutschsprachige Raum.

  2. @Mike: Stimmt, das ist – bzw. jetzt war es das, ich hab oben ergänzt – mißverständlich. Danke für den Hinweis!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.