Weltweiter Baureport: Mehr als 52,5 Mrd. Euro für neue Sportstätten

In Berlin, Leipzig und München sollen in den kommenden Jahren neue Stadien entstehen. Die Sportstätten-Projekte in Madrid und Barcelona, beim FC Chelsea und von Feyenoord Rotterdam genießen ebenfalls große Aufmerksamkeit. Doch auch in zahlreichen anderen Ländern werden neue Stadien und Arenen geplant oder gebaut – weltweit sind es mehr als 500. Zu diesem Ergebnis kommt der Bau-Report von Stadionwelt, der in der aktuellen Sonderausgabe SPORTS VENUES 2017 erschienen ist.

In Deutschland kommt der Bau-Report auf 21 Bauvorhaben von professionellen Sportvereinen. Diese haben ein Investitionsvolumen von knapp 600 Mio. Euro. Während die Planungen für Neubauten von Hertha BSC, RB Leipzig und 1860 München bislang eher vage sind, starten mit dem SC Freiburg und dem Karlsruher SC zwei Vereine im kommenden Jahr ihre Bauvorhaben.

Weltweit sind 373 Stadien, 75 Arenen und 12 Ballparks aktuell in Planung oder werden bereits gebaut. Europa ist mit rund 210 Projekten der Hotspot für neue Sportstätten. Das Land mit den meisten Bauvorhaben ist die USA (82 Projekte) gefolgt von Australien (29 Projekte) und England (24 Projekte).

Laut dem weltweit einzigartigen Baureport von Stadionwelt stehen in den nächsten Jahren 358 Neubauten und 167 Umbauten an. Alle Projekte kommen auf eine gemeinsame Bausumme von rund 52,5 Mrd. Euro – im Durchschnitt kostet eine neue Sportstätte knapp 160 Mio. Euro. Bei den Baukosten ist Nordamerika mit 22,4 Mrd. Euro Spitzenreiter gefolgt von Europa (19 Mrd. Euro) und Asien (8,2 Mrd. Euro).

Das teuerste Projekt ist das City of Champions Stadium in der Nähe von Los Angeles. Für rund 2,5 Mrd. Euro wird bis 2019 eine neue Heimspielstätte für das NFL-Team Los Angeles Rams gebaut. Das Stadion wird nach seiner Fertigstellung Platz für rund 70.000 Besucher bieten.

Insgesamt finden sich im Baureport mehr als 15 Mio. Zuschauerplätze wieder: 31 Stadien kommen jeweils auf mehr als 70.000 Plätze, 67 Stadionvorhaben liegen jeweils über 60.000 Plätze und jeweils 100 Stadien bieten Platz für 50.000 oder mehr Menschen. Mit einer zukünftigen Kapazität von 105.000 Plätzen ist das neue Camp Nou des FC Barcelona das größte Bauvorhaben der kommenden Jahre. Bei den Arenen werden 48 jeweils mehr als 10.000 Plätze bieten.

Pressemeldung von stadionwelt.de. Hinweis: Weitere Informationen zum Baureport von Stadionwelt in der aktuellen Sonderausgabe SPORTS VENUES 2017 von Stadionwelt

Share
Dieser Beitrag wurde unter Sport abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.